Man könnte sagen: jetzt geht das erst richtig los! Wenn das Vollblut der Spender in den Kunststoffbeuteln gesammelt ist und alle zugehörigen Probenröhrchen in den Transportbehältern verstaut sind, tritt das gespendete Blut nach Abschluss der Spendeaktion zusammen mit dem Entnahmeteam den Weg in das regionale Blutspendezentrum des DRK-Blutspendedienstes West an. Im Allgemeinen treffen die Blutbeutel und Laborröhrchen bis 22 Uhr im Blutspendezentrum ein. Hier trennt sich dann der Weg. Die Laborröhrchen gehen auf die weitere Reise in das Zentrallabor des DRK-Blutspendedienstes West in Hagen. Die Blutbeutel bleiben bis zur weiteren Bearbeitung im Kühlraum des jeweiligen Blutspendezentrums bei + 6° Celsius gelagert.

Das DRK hat ein Video veröffentlicht, was mit Ihrer Spende nach der Blutspende passiert.

Copyright © 2015. All Rights Reserved.